Verkürzung der Ausbildungszeit

Die Ausbildungszeit

bei 3-Jahresverträgen kann auf 2,5 Jahre  und
bei 2,5-Jahresverträgen auf 2 Jahre verkürzt werden.

Die Verkürzung bei 3-Jahresverträgen hat keinen Einfluss auf den Schulbesuch, d. h. die Schüler bleiben weiterhin in ihrem Klassenverband über die gesamte Dauer der drei Schulblöcke .

Bei Verkürzung auf 2 Jahre besuchen die Auszubildenden nur die beiden ersten Berufsschulblöcke und eignen sich die Inhalte der Oberstufe eigenständig an.

 

Verkürzung der Ausbildungszeit

nach Ausbildungsbeginn

 

Es wir rechtlich unterschieden:

Verkürzung

(bis zum 28.02.)

Vorzeitige Zulassung zur Abschlussprüfung

(nach dem 28.02.)

Voraussetzungen Voraussetzungen
  • Realschulabschluss
    (Verkürzung maximal 6 Monate)
  • Hochschul- oder Fachhochschulreife
    (Verkürzung max. 12 Monate)
  • Es müssen noch mindestens 12 Monate
    Ausbildung durchgeführt werden
    (Vertragsende 28.02.)
  • Betrieb und Auszubildender treffen
    eine Vereinbarung über die Verkürzung
    der Ausbildungszeit.
    Dies entspricht einer Vertragsveränderung.
    Diese muss formlos, aber schriftlich bei der
    IHK eingereicht werden.

Eine Verkürzung ist ohne Zustimmung der
Schule möglich.

  • Der Ausbildungsbetrieb und die Berufs-
    schule bescheinigen, dass die Leistungen
    über dem Durchschnitt liegen.
  • Überdurchschnittliche Leistungen liegen
    in der Regel vor, wenn das letzte
    Zeugnis der Berufsschule in den
    prüfungsrelevanten Fächern oder Lern-
    feldern einen Notendurchschnitt von
    2,49 oder besser enthält und
  • die betrieblichen Ausbildungsleistungen
    mit 2,49 oder besser bewertet werden.
  • Der vollständige Antrag muss zwei Wochen
    vor Anmeldeschluss eingegangen sein.

Anmeldetermine zur Abschlussprüfung mit Angabe des Einsatzgebietes.

Herbstprüfung: 1. Juni

Winterprüfung : 1. September

 

Die obigen Informationen zur Verkürzung der Ausbildungszeit können Sie auch in dem folgenden Dokument einsehen:

Verkürzung der Ausbildungszeit


Nach Auskunft der IHK sollte ein Antrag so früh wie möglich erfolgen, möglichst noch vor der Zwischenprüfung.

Detaillierte Informationen erhalten Sie über die Links zur IHK : Verkürzung der Ausbildungszeit