Religionslehre

"Ich bin vergnügt, erlöst, befreit" ( Zitat Hanns Dieter Hüsch) so könnte das Motto des Evangelischen Religionsunterrichts lauten.

Es steht nicht die Vermittlung von Fachwissen im Vordergrund. Hier im Religionsunterricht geht es darum, dass Schülerinnen und Schüler unterschiedlicher Religionen ,Konfessionen und familiärer Hintergründe gemeinsam ins Gespräch kommen. Fragen nach sinngebenden Elementen und Werten aus ihrer Sicht für verschiedene Lebenssituationen beleuchten.

Es geht darum, die eigene Persönlichkeit zu stärken, eigene Wege und Positionen zu unterschiedlichen Fragen des Lebens zu entwickeln. Soziale Fähigkeit und Teamfähigkeit als wichtige Kompetenzen für das zukünftige private und berufliche Leben werden hier gefordert und gestärkt.

Politik/Gesellschaftslehre

Das Fach Politik unterstützt die berufsbezogenen Lernfelder durch die Vermittlung folgender Lerninhalte:

  1. Jahr: Duales Ausbildungssystem, Berufsbildungsgesetz, Jugendarbeitsschutzgesetz, weitere Schutzgesetze (in Absprache mit dem Lernfeld Büroprozesse 1) 
  2. Jahr: Grundlagen Konjunkturpolitik, Wirtschaftspolitik (Magisches Viereck), Sozialversicherungen, Grundlagen Lohnabrechnung
  3. Jahr: Steuern, Wirtschaftsordnungen, Vertiefung Lohn und Gehalt

 

Deutsch/Kommunikation

Das Fach Deutsch/Kommunikation wird dem berufsübergreifenden Lernbereich zugeordnet.

Es hat den Auftrag, an die berufliche Wirklichkeit des Fachbereiches Wirtschaft und Verwaltung anzuknüpfen und fächerübergreifend zum Kompetenzerwerb für die Gestaltung typischer Kommunikationssituationen beizutragen. Darüber hinaus entwickeln die Schülerinnen und Schüler die notwendigen Kompetenzen, Kommunikation im gesellschaftlichen und persönlichen Bereich angemessen und adressatengerecht zu gestalten.


Die Verstehens-, Ausdrucks- und Verständigungsfähigkeit der Schülerinnen und Schüler wird im Fach Deutsch/Kommunikation weiterentwickelt, erweitert und spezifiziert. Die Schülerinnen und Schüler werden auf die Bewältigung der Anforderungen in Gesellschaft, Beruf und Studium vorbereitet. Sie erwerben die Kompetenz, sach-, situations- und adressatengerecht zu sprechen, zuzuhören, Texte zu verstehen, zu schreiben, sich mit Texten und Medien auseinanderzusetzen sowie die Wirkung von Sprache zu analysieren und zu beurteilen.


Auszug aus dem Lehrplan
Unterstufe:
Das eigene Ausbildungsunternehmen mit Hilfe eines Mediums vorstellen
(Präsentationskompetenz)
...
Mittelstufe:
-Kommunikationstheorien verstehen und situationsbezogen anwenden
(Reflexion über die Ebenen von Nachrichten)
-Verhandeln mit ausländischen Geschäftspartnern
(Interkulturelle Kommunikationskompetenz)
...
Oberstufe:
Moderieren von Arbeitsteams
(Moderations- und Mediationskompetenz)
...